Was ist Ayurveda?

Ayurveda ist ein über 5000 Jahre überliefertes, traditionelles System aus Indien, das vorwiegend zum Ziel hat, Körper, Geist und Seele in Balance zu halten. Ayurveda bedeutet: "das Wissen vom gesunden Leben" und versucht den Menschen in einem ganzheitlichen Ansatz zu helfen. 

Wenn ein Mensch Wohlbefinden ausstrahlt, dann sind seine Lebensenergien -  die im Ayurveda „doshas“ genannt werden in Balance. Man unterscheidet drei „doshas"; Vata, Pitta und Kapha. Die Lebensenergien jedes Menschen sind individuell unterschiedlich zusammengesetzt.

Unser körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden ist permanent unterschiedlichen Einflüssen ausgesetzt, wie z. B. Wärme, Kälte, Regen, Schnee, Familie, Beruf, Ernährung, körperliche, geistige und spirituelle Lebensweise, Alter etc. Diese Einflüsse können dazu führen, dass wir uns plötzlich nicht mehr wohl fühlen, unruhig oder gar gereizt sind, uns erschöpft fühlen, oder nicht schlafen können und sind letztlich der Grund für die Entstehung von Krankheiten.

Das Ziel ayurvedischer Massagen/Behandlungen ist daher nicht nur die Erzeugung eines kurzfristigen „Wellness-Gefühls", sondern zielt vielmehr darauf ab, den Erhalt der Gesundheit nachhaltig zu unterstützen.




Buddha